HITZE GEFÄHRDET PFLEGEPERSONAL – KÜHLKLEIDUNG HILFT

Krankenpfleger mit E.COOLINE Kuehlshirts

Vom Erfolg des medizinischen Personals hängt vieles ab. Leider sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oft selbst müde und unkonzentriert, weil es in den Räumen häufig zu heiß ist. Das ergab eine Befragung der NEXT-Studie durch die Universität Wuppertal. Insgesamt haben fast 40.000 Pflegende an der Erhebung teilgenommen. 16 Krankenhäuser, 29 Alten-/Pflegeheime und 30 ambulante Pflegedienste in 13 Bundesländern waren beteiligt. In der ambulanten Pflege fühlt sich jede zweite Pflegekraft durch Temperaturprobleme „ziemlich“ bzw. „sehr“ belastet. Aber auch fast 40% der Befragten auf den Intensivstationen und ein Viertel der Alten- und Pflegeheime waren dieser Meinung.

SCHWITZEN MACHT SCHLAPP UND UNKONZENTRIERT

Schwitzen braucht enorm viel Energie. Man fühlt sich deshalb bei Hitze schnell erschöpft und schlapp, auch weil die Herz-/Kreislaufbelastung und die Körperkerntemperatur ansteigen. Ein Hitzekollaps oder andere hitzebedingte Gesundheitsprobleme können entstehen. Gerade ältere Einsatzkräfte sind hier besonders gefährdet. Auch die Konzentrationsfähigkeit sinkt und man macht leichter Fehler, die im Gesundheitsbereich weitreichend sein können. Das ist für andere gefährlich, aber auch für einen selbst ist Hitze ein Gesundheitsrisiko.

Dabei kann Kühlung helfen!

Grafik - Diagramm: Hitzebelastung in der Pflege, aufgeteilt nach Stationen
HITZESTRESS IST GEFÄHRLICH

Die NEXT Studie wurde durchgeführt um Gründe für den vorzeitigen Berufsausstieg von Pflegepersonal zu beurteilen. Das ist wichtig, da auf Grund der demografischen Entwicklung eine Zunahme pflegebedürftiger Menschen erwartet wird und dadurch ein erhöhter Bedarf an Pflegepersonal entsteht.Der Weggang von Personal führt zu zusätzlichen Belastungen, wie die Rekrutierung und Einarbeitung von neuen Mitarbeitern, Verlust von Wissen und zusätzlicher Arbeitsbelastung von bestehendem Pflegepersonal.

Daher ist es für alle Beteiligten Im Pflegebereich wichtig, dass die Arbeit bei zuträglichen Temperaturen und ohne Hitzestress erfolgen kann. Dabei hilft E.COOLINE.

WARUM SIE E.COOLINE VERWENDEN SOLLTEN​
" Auch die Innentemperaturen in vielen älteren Gebäuden von Altenheimen und Krankenhäusern steigen brutal, wenn es draußen heiß wird. Hohe Außentemperaturen sind ein medizinischer Notfall für Patienten und Profis. Wie soll jemand für einen Patienten da sein, wenn er selber kurz vor dem Umkippen steht "​
Dr. med Eckhart von Hischhausen
BESSER ARBEITEN UND MEHR VOM FEIERABEND MIT KÜHLUNG

Damit Sie im Pflegebereich gesund, konzentriert und leistungsfähig bleiben, gibt es E.COOLINE – die klimaneutrale „Klimaanlage zum Anziehen“. Die aktive Kühlfunktionskleidung ist schnell einsatzbereit, mobil und selbst unter extremen Bedingungen überall verwendbar. Durch die 3D- Technologie COOLINE SX3 werden Pflegekräfte mit bis zu 660 Watt stundenlang aktiv gekühlt. Die Aktivierung funktioniert in Sekunden und die Kleidung bleibt im Vergleich zu den meisten Kühlsystemen hygienisch und trocken. Die Kühlwesten, Kühlshirts, kühlenden Kopfbedeckungen sowie Arm- und Beinkühlung wird einfach unter der normalen Kleidung und auch in den Pausen verwendet. Damit wird das Herz-Kreislaufsystem entlastet und Sie können über den gesamten Zeitraum wesentlich konzentrierter arbeiten, wodurch sich Ihre Sicherheit und Gesundheit deutlich erhöht und Sie damit einsatzfähig bleiben. Das hilft nicht nur beim Arbeiten, sondern sorgt auch für einen entspannten Feierabend. Mit E.COOLINE hat man dann noch genug Energie, um mit Freunden oder der Familie die Freizeit zu genießen.

Immer mehr Kliniken und Pflegeeinrichtungen achten auch auf die Umwelt. Statt mit CO2 intensiven Klimageräten kühlen Sie mit E.COOLINE 100% klimaneutral und sparen über 90% CO2.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

" Ich gebe meine nicht mehr her. Da könnt ihr machen, was ihr wollt". "
Pflegekraft
In München auf der Covid-Station nach dem Arbeiten mit Kühlweste
E.COOLINE FUNKTIONIERT SELBST BEI EXTREMEN BEDINGUNGEN

Egal, ob beim Chemieunfall, im Ebola-Krisengebiet oder im Kampf gegen das Corona-Virus: Auch bei extremen Bedingungen funktioniert die Hightech-Technologie von E.COOLINE perfekt. Entsprechend der jeweiligen Rahmenbedingungen kann die Kühlkleidung gleich unter dem Schutzanzug verwendet oder vorher noch geboostet werden (COOL-TO-GO-System). Auch das Kühlen vor oder nach dem Einsatz ist sinnvoll, wie Studien belegen. Wie im British Journal erst vor kurzem veröffentlicht wurde, sollte die kühlende Bekleidung immer auch vorher bzw. in den Zeiten ohne Schutzkleidung verwendet werden.

Gerade die Regeneration in den Pausen ist ebenfalls wichtig, damit Einsatzkräfte und medizinisches Personal schnell wieder fit sind. Kühlung ist eine sehr wirksame Regenerationsmethode, die Energie spart, welche für den nächsten Einsatz dringend benötigt wird. Je nach Einsatzsituation gibt für jede Situation die passende Lösung mit Kühlwesten & Co. Wir beraten Sie gerne – auch per Video, Telefon oder mit digitalem Schulungs- und Trainingsmaterial. Fragen Sie uns!

TEILEN

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

KATEGORIEN

AUCH INTERESSANT

E.COOLINE Infoservice

NEWSLETTER ABONNIEREN UND 10% RABATT SICHERN

Wenn Sie zum Thema Kühlkleidung immer up-to-date sein wollen, dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen E.COOLINE-Infoservice. Jetzt anmelden und 10 % Rabatt** auf Ihren nächsten Einkauf bei E.COOLINE sichern!

SOCIAL MEDIA

Warenkorb