NEUE HIGHTECH HITZESCHUTZSTRATEGIE FÜR DIE CHEMIE- UND KUNSTSTOFFINDUSTRIE

Chemiearbeiter mit E.COOLINE Powersignalweste SX3 (Rückenansicht vür Chemiepark

Deutschland ist die größte Chemie-Nation in Europa und ein wichtiger Impulsgeber für Innovationen in anderen Branchen. Die chemische Industrie ist nicht nur eine der bedeutendsten, sondern auch der vitalsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Sie produziert immer mehr nachhaltige Produkte mit hohen Sicherheitsstandards. Dabei steht sie für den respektvollen Umgang mit Mensch und Natur – weltweit. Dazu zählt auch das Thema Gesundheit und Hitzeschutz. Gerade in der Chemie-Industrie und Kunststoff-Produktion kommt es oft zu sehr hitzebelasteten Arbeitssituationen.

Die Hitze treibt den Schweiß aus den Poren. Das ist auf der einen Seite auch gut so, denn der Schweiß auf der Haut soll den Körper abkühlen. Leider funktioniert das nicht so gut wie eine Klimaanlage und bei extremer Hitze kühlt der Schweiß nicht ausreichend. Im Chemieschutzanzug führt das oft zu zentimeterhohem Wasserstand in den Stiefeln, das Visier beschlägt. Außerdem kann man leicht überhitzen.

SCHWITZEN MACHT SCHLAPP

Das Schwitzen produziert nicht nur Flüssigkeit sondern braucht laut wissenschaftlichen Untersuchungen auch enorm viel Energie (70-80%). Schwitzen ist also richtig anstrengend. Das bedeutet aber auch, dass der tägliche Energiespeicher schneller leer ist. Deshalb fühlt man sich an warmen Tagen spätestens nachmittags oder abends schlapp und müde. Zudem wird die Flüssigkeit für den Schweiß dabei aus anderen Körperregionen abgezogen. Deshalb ist im Vergleich zu kühleren Tagen weniger der wichtigen (Blut-) Flüssigkeit im Gehirn und in der Muskulatur. Darunter leiden Konzentration und Leistung. Der Feierabend sowieso.

" BEI DER HITZE IM SCHUTZANZUG - DAS IST DIE HÖLLE "​
ARBEITER
IM CSA
SO BLEIBEN MITARBEITER BEI HOHEN TEMPERATUREN COOL

Eine perfekte Hitzeschutzstrategie ist notwendig, damit die Betroffenen auch bei hohen Temperaturen gesund, konzentriert und leistungsfähig bleiben. 

Die Lösung: E.COOLINE – die klimaneutrale „Klimaanlage zum Anziehen“. Die aktive Kühlfunktionskleidung ist schnell einsatzbereit, ist mobil und überall verwendbar. Durch die 3D- Technologie von E.COOLINE werden Sie mit bis zu 660 Watt stundenlang aktiv gekühlt.

So läuft am Arbeitsplatz alles rund und man fühlt sich wohl. Mit Kühlwesten, Kühlshirts, kühlenden Kopfbedeckungen und Arm- und Beinkühlung wird das Herz-Kreislaufsystem entlastet. Das ist gut für die Gesundheit und hilft zudem am Feierabend. Man ist fitter und hat nach der Arbeit auch noch Lust das schöne Wetter mit Familie, Freunden oder beim Sport zu verbringen. Gute Laune inklusive!

HITZESTRESS IST GEFÄHRLICH. DESHALB: BEUGEN SIE DEM HITZEKOLLAPS VOR

Menschen fühlen sich bei einer Körperkerntemperatur von 36,8 bis 37,2 °C am wohlsten. Bei dieser Temperatur funktionieren alle Prozesse im Körper am besten. Ab 38°C fühlt man sich bereits schlapp und erschöpft. Mit 39°C hat man Fieber und bleibt im Bett. Nur 1-2°C, die einen riesigen Unterschied machen.
Studien haben gezeigt, dass Beschäftigte mit Schutzkleidung im Arbeitseinsatz innerhalb von 25 min. bereits eine Körpertemperatur von 38-39°C erreichen. Das ist Fieber! Vielen Beschäftigten im Chemieschutzanzug oder an Hitzearbeitsplätzen geht es genauso.
Aber es muss gar nicht so extrem sein. Jeder Mensch bekommt über kurz oder lang bei hohen Temperaturen Probleme mit der Hitze. Das Gute daran. Der Körper merkt, wenn es ihm zu heiß wird und reagiert dagegen. Das hat allerdings auch Folgen.

Bei Hitze muss mehr Flüssigkeit für die Schweißbildung zur Haut transportiert werden. Dadurch sinkt der Blutdruck. Damit das nicht passiert bzw. kompensiert wird, schlägt das Herz schneller. Da das Herz aber der Motor des Körpers ist, ist das so, als würde man ein Auto immer hochtourig fahren. Das geht natürlich, solange das Herz voll funktionsfähig ist. Bei Erkrankungen oder einfach bei hitzeempfindlicheren Menschen und vor allem bei älteren Beschäftigten kann das jedoch zu einer enormen Belastung führen. Im Ernstfall auch zum Hitzschlag. Gerade im Chemieschutzanzug und anderer Schutzkleidung, die beim Arbeiten oft vorgeschrieben ist.
Das muss aber nicht sein. Um auch bei hohen Temperaturen gesund, konzentriert und leistungsfähig zu bleiben, gibt E.COOLINE den Extrakick Power.

E.COOLINE Praxistest im Schutzanzug. Wärmebilder mit und ohne Schutzanzug mit Erläuterung
E.COOLINE Umfrageergebnis: Temperaturbelastung-am-Arbeitsplatz-Grafik
E.COOLINE Umfrageergebnisse: Wie fühlen Sie sich mit E.COOLINE Kühlkleidung nach dem Arbeitseinsatz - Grafik
EINSATZZEIT DURCH E.COOLINE VERDOPPELT

Praxistest haben es bereits bewiesen: Mit E.COOLINE Kühlwesten und Kopfkühlung, wie z.B. einem Bandana, kann die Arbeitszeit im Chemieschutzanzug aber natürlich auch in allen anderen Schutzanzügen deutlich verlängert werden. Die Ergebnisse der Tests im Zytron 400 i (Chemie-Schutzanzug) bei der Feuerwehr Darmstadt zeigen deutlich:

Natürlich hat die Kühlung im Chemieschutzanzug irgendwann Grenzen – schließlich ist das ein abgeschlossenes System. Aber die Arbeitszeit in diesen Anzügen ist in vielen Fällen grundsätzlich begrenzt. Spätestens, wenn hohe Außentemperaturen dazukommen. Durch die Verwendung von Kühlung, wie Kühlweste und eine kühlende Kopfbedeckung, kann diese Einsatzzeit verlängert werden. Im Gegensatz dazu wird der Anzug ohne Kühlung in der Regel dann viel früher ausgetauscht, es muss ein zweiter Anzug eingesetzt werden oder aber es leidet die Haltbarkeit der Anzüge unter den vielen Dekontaminationen . Wenn die Arbeiten mit Kühlung erledigt werden können, hilft das der Gesundheit aber auch dabei Kosten zu sparen und man muß weniger Sondermüll entsorgen.

COOL AT WORK

Der Gesetzgeber und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung empfehlen Kühlwesten (siehe auch DGUV 7002) immer dann, wenn organisatorische und technische Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Das ist meistens der Fall, da das Thema Hitze nicht erst seit gestern existiert und natürlich jeder verantwortliche Arbeitgeber schon Getränke bereitstellt und mehr Pausen genehmigt. Allerdings wird das Thema Hitze durch den Klimawandel fast jedes Jahr extremer. Bis 2020 sollen laut der UN die Hitzetage um 100% steigen. Die Durchschnittstemperatur sowieso. Genau da hilft E.COOLINE Kühlfunktionsbekleidung – in Sekunden aktivieren, anziehen und beim Arbeiten kühl bleiben!

TEILEN

Facebook
LinkedIn
WhatsApp

KATEGORIEN

AUCH INTERESSANT

E.COOLINE Infoservice

NEWSLETTER ABONNIEREN UND 10% RABATT SICHERN

Wenn Sie zum Thema Kühlkleidung immer up-to-date sein wollen, dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen E.COOLINE-Infoservice. Jetzt anmelden und 10 % Rabatt** auf Ihren nächsten Einkauf bei E.COOLINE sichern!

SOCIAL MEDIA

Warenkorb